Am Sonntag den 06.05.2007 sollte es zum letzten richtigen Auswärtsspiel gehen. Also machte man sich wieder einmal mitten in der Nacht auf, um einen der zahlreichen Busse zu besteigen, mit denen man ins ungeliebte Bayernland fahren wollte! Ungeliebt eigentlich nur deswegen, weil man ja schon wusste das in Bayern die Cops und die Gesetze halt "etwas anders" sind! Es sollte sich mal wieder bewahrheiten!
Aber von Vorne:
Um 04:20 Uhr haben sich die ersten "bekloppten" am HBF getroffen, um gemeinsam mit dem NE zum Stadion zu fahren. Am Stadion trafen dann auch nach und nach der Rest der Kanaken ein, welche sich zu dieser doch nicht grade kurzen Auswärtstour entschlossen hatten. Relativ pünktlich um kurz nach 6 Uhr setzte sich dann auch der Konvoi von 9 Bussen, in Richtung Süden in bewegung. Nach einer kurzen und nicht ganz so nüchternen Ansprache des Busfahrers konnte die Party dann auch beginnen. Zumindest hielt die gute Laune vorerst bis zum ersten Rastplatz.
Hatte der Busfahrer Herbert sich bei seiner Ansprache noch als RWE-Fan zu verstehen gegeben (und dadurch auch das eine oder andere freundliche Lied "geerntet"), lief er auf dem Rastplatz plötzlich mit einer Knappen-Kappe umher! Gut, das dies seine eigene Schuld war und auch nicht zuletzt ein riesen Fehler seinerseits, muss man hier wohl nicht großartig erleutern! In der drauffolgenden Stunde, bis zum nächsten Rastplatz "erntete" er dadurch allen möglichen HASS den man einem Busfahrer der Brut auch nur zumuten kann!!! Fazit: selbst schuld!!!!
Anschliessend ging es auf die 3. Etappe an diesem Tag. Man hatte NRW mitlerweile Verlassen und der Alkoholpegel stieg auch unaufhaltbar an, je mehr Kilometer man auf der A3 verbrachte! Das eine oder andere Liedgut wurde unter die Meute gebracht, eine Tankstelle wurde zwischenzeitlich auch noch angesteuert und geleert (MISY WIR DANKEN DIR) und somit fand die Busfahrt auch recht schnell ein Ende!!!
In Fürth angekommen hatte man noch ca. 1.1/2 Stunde Zeit um den Gästeblock zu entern! Deswegen noch flugs ein-zwei Bierchen an den Hals und wech damit! Dann wollten wir in den Gästeblock, was sich allerdings für einen von uns als nicht machbar heraus stellen sollte.....
Zur Sache:
Wir stellten uns alle normal an um die Eintrittskarten in die elektonischen Zugangskontrollautomaten zu stecken. Dies klappte auch alles ganz easy, bis zu dem Zeitpunkt als einer der Bayerischen Beamten zu eben jenem einen sagte: "Den übernehmen wir!" Was so viel heissen soll wie den brauchen die üblichen normalen Stadionordner nicht zu dursuchen, sonder das dies aus irgendeinem Grund die örtliche Staatsmacht übernehmen wollte und somit auch gemacht hat! Da sich der zu untersuchende keinerlei Sraftaten vorzuwerfen hatte hat er dies auch mit einem lächen im Gesicht über sich ergehen lassen. Nur sollte das lächeln auch bald aus seinem Gesicht verschwinden, nämlich zu dem Zeitpunkt als die Pozilei ein "Röhrchen mit Anhaftungen" bei ihm fand. 

Der beschuldigte der hier aus verständlichen Gründen nicht weiter genannt werden möchte, hat folgendes dazu gesagt:
Die Bullen haben mich mit auf die "Stadionwache" genommen, um mich einer weiteren durchsuchung zu unterziehen, welche aber keine neuen
Erkentnisse nach sich zog! Da in Bayern anscheinend schon sowas ausreicht um eine Anzeige zu bekommen, wurde der beschuldigte für die dauer des Spiels in einem 9'er Partybus gefangen gehalten. Zur allgemeinen Gefahrenabwehr wie es geheissen hat! Zwar konnten die Cops auch nicht verstehen warum man wegen so einem "unbedeutendem Delikt" nicht mehr das Stadion betreten darf, aber da Vorschrift nunmal Vorschrift ist, konnten sie auch "leider" nichts machen! Allerdings muss man auch sagen das der inhaftierte wärend seiner "Haftzeit", Rauchen konnte wann er wollte, den kompletten Spieltag auf "Bayern I" im Radio hören und ein netter Plausch mit dem einen oder anderen Menschen in Grün auch immer drinn war! Nach dem sich die Förster davon überzeugt hatten, das von ihm keine Gefahr mehr ausgehen wird, haben sie ihn in der 80. Spielminute entlassen, damit er wenigsten noch den Sieg mit der Mannschaft und den anderen zahlreich mitgereisten Fans feiern konnte."
Auf der Rückfahrt hat man sich dann noch ein-zwei-drei Bierchen gegönnt,
und die Mannschaft noch mit zahlreichen Liedern gehuldigt...
Einige Schliefen die Busfahrt über, einige machten richtig geile Party und somit sollte eine Geile Ausärtsfahrt sich dem Ende neigen!
Allerdings nicht ohne vorher nochmals bei dem großen goldenen M anzuhalten. Grins Grins Grins
Dort hatte man nochmals verkündet das man einen Auswärts-dreier im Gepäck hat und nach ca. 15-20 Minuten hatte man diesen Rasthof auch hinter sich gelassen.....
Der Bus schipperte gemütlich Essen entgegen und so kam man um 22:30 Uhr in Essen am HBF wieder an, wo für einige von uns ja die Reise vor 18 Stunden begann....
NUR DER RWE UND BAYERN IST UND BLEIBT SCHEISSE!!!!
AUSWÄRTSSIEG!!!!AUSWÄRTSSIEG!!!AUSÄRTSSIEG!!!AUSWÄRTSSIEG!!!


RK-kusse